Zündelektroden
Eine Auswahl an Zündelektroden und Ionisationselektroden

Hier sehen Sie einen Teil unserer Zünd- und Ionisationselektroden.

Bei der Walther Metallwaren GmbH werden ständig Ionisations- und Zündelektroden in hohen Stückzahlen, für namhafte Hersteller gefertigt.

Modernste Produktionsstandards in unseren Hallen gewährleisten unseren Kunden ein Produkt, was dem geforderten Standard entspricht.

Zünd- bzw. Ionisationselektroden erfordern einen hohen Produktionsstandard, die Walther Metallwaren GmbH kann all dies erfüllen und bei uns bekommen sie zusätzlich alles aus einer Hand.

Es folgen Informationen über Ionisationselektroden bzw. Zündelektroden

Was sind Ionisationselektroden bzw. Zündelektroden ?

Zündelektroden finden Verwendung in Gasthermen, oder Durchlauferhitzern und zünden das Medium bei Bedarf. Ionisationselektroden sorgen für die Flammüberwachung.

Da die Elektroden im Einsatz permanent hohen Temperaturen ausgesetzt sind, empfiehlt sich die Verwendung eines Keramikträgerkörpers.

Bei den Zündelektroden geht ein Kontakt direkt auf ein Masseführendes Teil, z.B. das Gehäuse eines Durchlauferhitzers, wobei der andere Kontakt direkt vom Zündtrafo gespeist wird.

Der Unterschied zwischen Zündelektroden und Ionisationselektroden liegt im Detail

Eine Ionisationselektrode, oder auch Ionisationszündsicherung sorgt für die Flammüberwachung bei Gasbrennern . Im Betrieb fließt ein Strom im µA-Bereich, wenn das Steuerungsmodul keinen Stromfluß mehr mitgeteilt wird, so entspricht das einer Störung im System(Flammabriss).

Das Ionisationsprinzip in Brennern funktioniert nur, wegen dem Wasser- bzw. Wasserdampfanteil im verwendeten Gas.

Ohne Feuchtigkeit gibt es keine Rückmeldung und das Wirkprinzip funktioniert nicht.